komba gewerkschaft köln
Wir für Euch - Gemeinsam stark
Unsere Kandidat*innen zur
PR-Wahl 2024 der Stadt Köln
10.-14.06.2024

Dezernat OB/I/II/IX + GPR
Dezernat III/VI/VIII + GPR
Dezernat IV/V + GPR
Dezernat VII + GPR
Berufsfeuerwehr + GPR
Kindertagesstätten + GPR
Gesamtpersonalrat

Unsere Kandidat*innen zur
PR-Wahl 2024 der STeB
03.-04.06.2024

STeB

Nutzen Sie Ihr Stimmrecht! Wählen Sie!

---------------------------------------------

Offener Brief zur mobilen Arbeit!

 

Der komplette offene Brief!
Offener_Brief.pdf (2.38MB)
Der komplette offene Brief!
Offener_Brief.pdf (2.38MB)

Wir bleiben dran!  - Wir geben Ihnen eine Stimme!

----------------------------------------------

Personalratswahlen 2024

Die Personalratswahlen 2024 stehen bei der Stadt Köln und bei der Stadtentwässerung an.

Unser Vorstandsmitglied, Sascha Mohr, Spitzenkandidat der Feuerwehr Köln bei der diesjährigen Personalratswahl und bisheriges freigestelltes Personalratsmitglied, wirbt für die Personalratsarbeit. Lesen Sie hierzu auch den entsprechenden Beitrag (Seite einfach anklicken).


Nutzen Sie Ihr Stimmrecht!
Wählen Sie!


In Kürze veröffentlichen wir zu allen Bereichen der Stadt Köln und der Stadtentwässerung unsere Wahlprospekte!

---------------------------------------------

Stammtisch 06.06.2024 - Neuer Ort!
Aufgrund einer geschlossenen Gesellschaft im Sünner, findet der Stammtisch am 06.06.2024
im Peters Brauhaus,  Mühlengasse 1, 50667 Köln statt. Wie immer um 17.00 Uhr.

---------------------------------------------

Vielen Dank
für Ihre Teilnahme
an unserer Aktionswoche 15.-19.04.2024!

Spenden Sie auch weiterhin!


---------------------------------------------

komba Umfrage zu Arbeitszeitmodellen

Zur im Herbst anstehenden Tarifrunde im TVöD führt die komba gewerkschaft nrw noch bis Ende Mai eine Umfrage bei allen Tarifbeschäftigten der Kommunen durch.

Gestalten Sie mit! Für die Teilnahme an unserer Umfrage benötigen Sie ca. 5-10 Minuten.

https://t1p.de/komba-arbeitszeitumfrage

Rundschreiben komba nrw zu Ihrer Information
Vorbereitung Tarifverhandlungen 2025
2216-komba_rs_6_2024___úmfrage_arbeitszeitmodelle.pdf (128.91KB)
Rundschreiben komba nrw zu Ihrer Information
Vorbereitung Tarifverhandlungen 2025
2216-komba_rs_6_2024___úmfrage_arbeitszeitmodelle.pdf (128.91KB)

---------------------------------------------

PR-Wahl Jobcenter 21.03.2024

Die gemeinsame Liste war erfolgreich!
#wir für Sie werden unsere Personalvertreter in den kommenden 4 Jahren für Sie leben. 

Wir gratulieren ganz herzlich!

Die Wahlperiode beginnt ab dem 01.06.2024.
Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wähler für das ausgesprochene Vertrauen.


---------------------------------------------------------------

Landesjugendgewerkschaftstag

Für Mitte März 2024 hatte die komba jugend nrw zum Landesjugendgewerkschaftstag nach Köln eingeladen und Delegierte der Orts- und Kreisverbände aus ganz nrw sowie zahlreiche Gäste aus Gewerkschaften und Politik sind der Einladung gefolgt.

Die komba köln hat sich natürlich nicht zweimal bitten lassen und wurde von Mira Kabadayi, Vorsitzende der komba jugend köln und Alexander Ziegler, stellvertretender Vorsitzender der komba jugend köln, vertreten.

Auch Claudius Hupprecht war als Vorsitzender der komba köln dabei und hat sich mit einem Grußwort an die Delegierten aus ganz nrw gewandt.
Ein wenig stolz dürfen wir an dieser Stelle verkünden, das Alexander Ziegler auf dem Landesjugendgewerkschaftstag zum stellvertretenden Landesjugendleiter der komba nrw gewählt wurde.

Auch an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zur Wahl und viel Freude und Engagement bei der anstehenden Arbeit.

Claudius Hupprecht - Vorsitzender OV Köln
Alexander Ziegler - neuer stellvertretender Landesjugendleiter

---------------------------------------------

Information für Versorgungsempfänger

Übertragung Tarifergebnis zur Inflationsausgleichsprämie
Die Stadt Köln hat nach vielfachen Nachfragen mit einem Brief an die Versorgungsempfänger*innen reagiert und mitgeteilt, wann es nun endlich zur Auszahlung auch im Bereich der Versorgung kommen wird.

Rückblick
Nach den Verhandlungen zum Tarifvertrag der Länder 2023/2024 ist es der komba gewerkschaft gemeinsam mit dem DBB NRW gelungen, eine vollständige Übertragung des Tarifabschlusses auf die Beamt*innen des Landes und der Kommunen zu sichern. Das entsprechende Gesetz wird derzeit im Landtag beraten.
Unsere aktuelle Mitglieder-Info enthält weitere Informationen rund um die Anspruchsberechtigung zur Inflationsausgleichsprämie.
Lesen Sie auch hierzu unsere aktuelle Information (einfach anklicken).

----------------------------------------------

Erfolgreiche Jugendwahl!

Am 01.02.2024 fand in den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle die Wahl der Jugendvertretung und der Jugendbeisitzer statt.
Gewählt wurde als Jugendvorsitzende Frau Mira Kabadayi und als stellvertretender Jugendvorsitzender Alexander Ziegler. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl!
Als Jugendbeisitzerin wurde Frau Marina Beckmann gewählt, auch hierzu herzlichen Glückwunsch!

Unser Vorsitzender Claudius Hupprecht, der Vorstand und die Geschäftsstelle freuen sich auf eine gute, konstruktive Zusammenarbeit.

Zukünftig könnt Ihr neben der persönlichen Ansprache, eure Jugendvertreter direkt unter der email-Adresse jugend@komba-koeln.de erreichen.

----------------------------------------------

Mitgliederinfo - Beamt*innen, Versorgungsempfänger*innen – 04/2023

Streikverbot von Beamt*innen bestätigt

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die dem DGB angehört, hat versucht, das verfassungs-rechtlich verbriefte und für das Berufsbeamtentum in Deutschland funktional elementare Streikverbot für Beamt*innen zu kippen. Dieses Vorgehen der GEW war der Versuch, die eindeutige Bewertung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahre 2018 durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) auszuhebeln.
Rechtsprechung Bundesverfassungsgericht - Weiterlesen

----------------------------------------------

 



Unser neues Kulturkreisprogramm ist da!
Anmeldungen ab 10.01.2024


---------------------------------------------

komba Erfolg bei der Beamtenbesoldung!
Tarifergebnis TVL auch für Beamte und Versorgungsempfänger!

„Nach dem Besoldungsgespräch der Gewerkschaften mit der Landesregierung zeigt sich der DBB NRW erfreut. Die Einigung in den Tarifverhandlungen der Länder vom 9. Dezember 2023 wird 1:1 auf Beamtinnen und Beamte bzw. Richterinnen und Richter übertragen.

Das Gleiche gilt für den Tarifvertrag über Sonderzahlungen zur Abmilderung der gestiegenen Verbraucherpreise (TV Inflationsausgleich). Die Anspruchsberechtigten erhalten im Januar 2024 somit zunächst einmalig einen Betrag von 1.800 Euro. Für die Monate Januar bis Oktober 2024 sind zudem Zahlungen in Höhe von 120 Euro monatlich vorgesehen. Der 1. Vorsitzende des DBB NRW, Roland Staude: „Die deutliche Ansage und Positionierung der Landesregierung zur 1:1-Übertragung des Tarifergebnisses auf den Besoldungs- und Versorgungsbereich sehen wir als wichtiges Zeichen und Ausdruck der Wertschätzung aller Landesbeschäftigten sowie der Lebensleistung der pensionierten Kolleginnen und Kollegen.“

Versorgungsempfängerinnen und -empfängern werden die jeweiligen Beträge in Abhängigkeit des jeweils maßgeblichen Ruhegehalts- und Anteilssatzes gewährt (entsprechend des Gesetzentwurfs des Bundes zur Umsetzung des TVöD). Roland Staude: „Die anteilige Auszahlung der Inflationsausgleichspauschale für Versorgungsempfänger ist für den DBB NRW zwar nicht der Idealfall, jedoch unseren Mitgliedern durchaus vermittelbar.“

Empfängerinnen und Empfänger von Anwärterbezügen und Unterhaltsbeihilfen erhalten Sonderzahlungen in Höhe von einmalig 1.000 Euro und im Zeitraum von Januar bis Oktober 2024 in Höhe von monatlich 50 Euro.
Für weitere Abstimmungen zu Übertragung und Umsetzung des Tarifergebnisses auf den Besoldungs- und Versorgungsbereich wurden weitere Gespräche vereinbart. Roland Staude: „Die Einkommensrunde für alle Beschäftigten des Landes NRW ist für uns jedoch erst mit dem zweiten Teil der Besoldungsgespräche im Februar 2024 abgeschlossen.“ (Quelle: dbb nrw beamtenbund und tarifunion 12.12.2023)

Erfolg für Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen
2145-mitglieder_info_beamt_innen_versorgungsempfänger_innen_3_2023_besoldungserhöhung.pdf (145.62KB)
Erfolg für Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen
2145-mitglieder_info_beamt_innen_versorgungsempfänger_innen_3_2023_besoldungserhöhung.pdf (145.62KB)

Weitere Informationen zum Abschluss TVL entnehmen Sie bitte unserem Flugblatt.

Die komba zahlte allen verbeamteten Mitgliedern, die an der Demonstration 05.12.2023 teilgenommen haben ein Aktionsgeld in Höhe von 100,00 €.

Diese Neuregelung gibt es seit dem 01.01.2023 als Ausgleich für den Tag Urlaub/Freizeitausgleich, den Sie für die Teilnahme einsetzen. Die Abwicklung erfolgt über die komba App, die Sie sich im App- oder Google Play-Store herunterladen können.

Für Apple-Nutzer: https://apps.apple.com/de/app/meine-komba/id1531582450
Für Android-Nutzer: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.komba.meine.app

Ihr Team der komba köln

-----------------------------------------------

Berufsfeuerwehr: 24-Stunden-Mahnwache 29.11.-30.11.2023

Eine weitere Mahnwache stand an: Der andauernde Protest in den Feuerwehren gegen die geplante Verlängerung der Lebensarbeitszeit der beamteten Kolleg*innen lässt die Landesregierung bislang unbeeindruckt. Wir kämpfen weiter für die berechtigte Forderung. Die Leistung und somit die Belastung dieser Berufsgruppe ist extrem und der Ruhestand mit 60 Jahren ist nicht in Frage zu stellen!
-----------------------------------------------

Beamteninformation zur aktuellen Tarifverhandlung

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

aktuell laufen die Verhandlungen zum TV-L und davon sind auch alle Beamt*innen der Kommunen betroffen.

Die Forderung des dbb steht fest. Es ist eine einheitliche Forderung für  Beamt*innen der Kommunen und Länder sowie für Tarifbeschäftigte der Länder.
- Einkommenserhöhung um 10,5 %, mindestens 500,- Euro/mtl. und
- Erhöhung der Anwärterbezüge um 200,- Euro
bei einer Laufzeit von 12 Monaten.

Während die ersten Streiks und Mahnwachen verschiedener dbb Gewerkschaften laufen, wird auch eine große Demonstration der Beamt*innen geplant. Denn nach aktuellem Verhandlungsstand sind die Arbeitgebervertreter nicht einmal bereit den Abschluss des TVöD aus diesem Frühjahr zu übernehmen. Das lässt sich doch niemandem mehr erklären. Haben denn Tarifbeschäftigte im TV-L oder Beamt*innen weniger Preissteigerungen an der Supermarktkasse oder beim Energiepreis zu zahlen? Wohl kaum. Dennoch sind Arbeitgebervertreter nicht bereit einer entsprechenden Besoldungserhöhung zuzustimmen.
Im Frühjahr waren viele tausende unserer Kolleginnen und Kollegen auf der Straße und haben so dafür gesorgt, dass das Tarifplus höher ausgefallen ist als es den Arbeitgebern in 3 Verhandlungsrunden und der folgenden Schlichtung lieb war.
"Nun gilt es auch für Beamt*innen: Für eine faire Besoldung müssen wir kämpfen! Das Mittel der Wahl sind Demonstrationen, so Claudius Hupprecht, Vorsitzender der komba gewerkschaft köln und Mitglied im Landesvorstand der komba gewerkschaft nrw. "Schon jetzt ist klar - Aus dem Büro heraus erhalten Sie keine angemessene Besoldungserhöhung. Ob Ihnen das ausreicht, müssen Sie selbst entscheiden!"

Wir kämpfen für Ihre Rechte und Ihre Besoldung. Dies können wir nur dank unserer Mitglieder.

 

Neu seit 2023:
Verbeamtete Mitglieder erhalten bei Teilnahme an einer Demo von komba und dbb ein Aktionsgeld in Höhe von 100,- Euro#wirfüreuchJetzt Mitglied werden

 

dbb aktuell - Unsere Forderungen
2046-37_2023_dbb_flugblatt_beamte_ekr_tv_l_nr.1_1.pdf (667KB)
dbb aktuell - Unsere Forderungen
2046-37_2023_dbb_flugblatt_beamte_ekr_tv_l_nr.1_1.pdf (667KB)
ddb aktuell - Zur Einkommensrunde
2073-flugblatt_einkommensrunde_2023_tv_l_nr12_komba.pdf (484.21KB)
ddb aktuell - Zur Einkommensrunde
2073-flugblatt_einkommensrunde_2023_tv_l_nr12_komba.pdf (484.21KB)
Ansprüche Allimentation sichern
Musterantrag auf Nachfrage für unsere Mitglieder
2077-M~1.PDF (150.32KB)
Ansprüche Allimentation sichern
Musterantrag auf Nachfrage für unsere Mitglieder
2077-M~1.PDF (150.32KB)

-----------------------------------------------

Vielen Dank allen Teilnehmern unserer Oster-Fotoaktion

Es ist entschieden und wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich.

Das Siegerbild stammt von Hr. B. Weber.

Zur Erinnerung, wir hatten Blumensamen mit unseren Ostergrüßen versendet und einen Fotowettbewerb damit verknüpft, mit der Bitte uns die schönsten Bilder der Aussaat einzusenden.

-------------------------------------------------

Mitgliederehrung 20.10.2023

Unsere Mitgliederehrung hat im feierlichem Rahmen im Geißbockheim Köln stattgefunden.
Wir freuen uns über die Verbundenheit unserer Mitglieder, die dieses Ereignis mit Leben füllen. Musikalisch wurde die Ehrung durch eine jungen Künstler, Benny Gremmler, begleitet.
Für alle rundum ein schönes Erlebnis.

----------------------------------------------------------

Herzlich Willkommen!
Ausbildungsstart 2023

Wir begrüßen alle neuen Berufsanfänger!
Hierzu haben wir wieder unsere komba Jugendrucksäcke "Alles drin" gepackt.


In unserem Rucksack natürlich auch eine Einladung zum Wasserski, zum Kennenlernen,
damit man möglichst kurz nur "Fremd" bleibt.
Viel Information ist ebenfalls verpackt, gepaart mit Ansprechpartner*innen und kleinen Nützlichkeiten,
so sieht unser Willkommen aus. Allen Neuen einen guten Start!

-----------------------------------------------------------------

Sommerfest 26.08.2023


Unser Sommerfest 26.08.2023

Gute Stimmung!
Gutes Wetter!
Gute Organisation!

Allen ein herzliches Dankeschön!
Von Jung bis Alt, für jeden war etwas dabei!

Zum kleinen Preis gab es Hüpfburg, Musik zum Tanzen, Auftritte, Fotobox und was zum Essen und zu Trinken.

Bilder: Hans-Josef Baumann



---------------------------------------------------------------------------------------------------

Personalversammlungen der Dezernate IV und V 23.08.23 und 24.08.23

Auf den Personalversammlungen der Dezernate IV und V war die dortige komba Fraktion mit einem eigenen Info-Pavillon vertreten und konnte an beiden Tagen viele gute Gespräche mit interessierten Kolleginnen und Kollegen führen.
Neben den beliebten Giveaways und Informationen über die komba gewerkschaft köln,  konnte vor Ort mit Inhalten überzeugt werden.
Unter dem Slogan #WirfürEuch gab es z.B.  Ausarbeitungen wie "Attraktivität gegen Fachkräftemangel" und "Soziale Arbeit stärken", aber auch eine Übersicht über das erfolgreiche komba Engagement im Thema Zuschuss zum JobTicket, Informationen zur Positionierung in der Besoldungsrunde 2023, ein Positionspapier zur kommunalen Sozialen Arbeit und einiges mehr.

Das Fazit war durchweg positiv und es sind bereits neue Ideen entstanden und dabei Themen der Mitarbeitenden aufgegriffen worden.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Dank geht an alle, die sich engagiert eingebracht haben.
Foto: C. Hupprecht


Tarifrunde 2023

Schlichtung angenommen.

Lesen Sie hierzu auch unsere Flugblätter:


 



Schlichtung und Verhandlung 22.04.2023 abgeschlossen.

Tarifverhandlungen gescheitert! - Wertschätzung = 0! Nach den Signalen der vergangenen Wochen seitens der Arbeitgeber, war das Scheitern der Verhandlungen zu befürchten.

"Dennoch, es bleibt erschreckend, was die Arbeitgeberseite bereit ist zu zahlen", so Claudius Hupprecht, Vorsitzender der komba gewerkschaft köln.

Ulrich Silberbach, Verhandlungsführer von dbb/Tarifunion und Mitglied der komba gewerkschaft köln fasst die Lage so zusammen:
"Die Arbeitgeber haben ihre Beschäftigten verprellt".
Wir werden uns weiterhin für Sie stark machen und für faire Entgelterhöhungen kämpfen! - "
Gemeinsam stark für Köln".

Betroffen von den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst sind Angehörige etlicher Berufe - unter anderem Erzieherinnen, Busfahrer, Angestellte von Bädern, Feuerwehrleute am Flughafen, Krankenschwestern, Verwaltungsangestellte und vielen weiteren Berufsgruppen. Es geht um das Einkommen von ca. 2,5 Millionen Tarifbeschäftigten der kommunalen Arbeitgeber und 134.000 des Bundes. Wie geht es weiter? - Lesen Sie hierzu unsere untenstehenden aktuellen Flugblätter.

 

Flugblatt zur gescheiterten 3ten Tarifrunde 2023
230330_EKR_Bund_Komunnen_Flugblatt_Nr_27.pdf (281.68KB)
Flugblatt zur gescheiterten 3ten Tarifrunde 2023
230330_EKR_Bund_Komunnen_Flugblatt_Nr_27.pdf (281.68KB)

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) teile mit: "Wir werden jetzt die Schlichtung einberufen." - Während der Schlichtung besteht Friedenspflicht!

Die Schlichtung folgt einem festgelegten Verfahren mit Fristen. Eine Schlichtungskommission hat bis Mitte April Zeit, einen Einigungsvorschlag für das Einkommen der ca. 2,5 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen vorzulegen.
Die Vorsitzenden der Schlichtungskommission sind:
1. der ehemalige sächsische Ministerpräsident Georg Milbradt für die Arbeitgeberseite und
2. der ehemalige Bremer Staatsrat Hans-Henning Lühr für die Gewerkschaften, wobei Hr. Lühr die entscheidende Stimme hat.
Über ihren Schlichtungsvorschlag verhandeln die Tarifparteien dann erneut.

Wie es nach der Schlichtung weitergeht, ist offen.
Spätestens am 18. April müssen die Verhandlungen der Tarifparteien wieder aufgenommen werden.
Hier kann der Tarifstreit gelöst werden oder aber es steht ein massiver Streik bevor, wie wir es letztmalig Anfang der 90iger Jahre erlebt haben.

Noch kein Mitglied? - Einfach anklicken!


 


Wir waren am 23.03.2023 in Gelsenkirchen.

Eine gelungene Veranstaltung, leider hat das Wetter nicht mitgespielt.
Aber, allem Regen zum Trotz, wurde lautstark durch Gelsenkirchen gezogen. 

Bei der Kundgebung auf dem Heinrich-König-Platz wurden die Reden mit entsprechenden Kommentaren, wie Pfeifen und Unmutsbekundungen, verstärkt.

Neben der flammenden Rede von Frau van Heemskerk
(Landesvorsitzende komba nrw und Tarifkommissionsmitglied), trat
Ulrich Silberbach (ddb Bundesvorsitzender und
komba köln Mitglied) stark auf.

Den Schwung dieses Warnstreiks werden beide in den anstehenden schwierigen Verhandlungen mitnehmen.


Die Collage des Tages hat unser Vorsitzender Claudius Hupprecht erstellt.



21.03.2023 RheinEnergie AG / KITA Stadt Köln - Schutz bei Aussperrung

17.03.2023 RheinEnergie AG - Schutz für Beschäftigte städtische Betriebe/KITA/Flughafen Köln/Bonn

Sollten Sie hier durch Aussperrung oder Schließung in Köln betroffen sein, kommen Sie bitte um 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr in die Geschäftsstelle der komba köln.

16.03.2023 RheinEnergie AG

15.03.2023 städtische Kliniken gGmbH

08.03.2023

Schnee in Köln - wir haben Farbe reingebracht!
Dem Wetter zum Trotz, wir haben den Unmut der Beschäftigten auf die Straße gebracht. Ca. 350 Teilnehmer sind vom Ottoplatz in Köln-Deutz über die Deutzer Brücke zum L.-Fritz-Gruber-Platz gezogen.

Auf dem L.-Fritz-Gruber-Platz  wurde lautstark die gute Rede von Christian Dröttboom (Mitglied der komba/dbb Verhandlungskommission dieser Einkommensrunde) auf unserer komba Bühne durch Pfiffe und Klatschen kommentiert.

Als Gäste durften wir komba Mitglieder der Ortsverbände Erftstadt und Langenfeld begrüßen und bedanken uns für die Unterstützung.
Die Stimmung war trotz des schlechten Wetters gut.

Die Collage ist von unserem Vorsitzenden C. Hupprecht.

 


Am 27.02.2023 wurde im Bereich der RheinEnergie AG und der städtischen Kindertagesstätten nach dem unverschämten Angebot gezeigt, was wir davon halten, nämlich nichts!

Am 14.02.2023 war unser Aktionstag in Köln. Vor der kommenden zweiten Verhandlungsrunde war es unser Anliegen, einen Nadelstich dem Arbeitgeber Stadt Köln zuzufügen. Das haben wir geschafft. In allen Bereichen der Beschäftigten der Stadt Köln kam es zu Warnstreikteilnahmen. 150 Personen sind unserem Aufruf nachgekommen und haben für Ihre Interessen eingestanden. Ein kleiner Teil des Möglichen, dennoch eine beeindruckende Veranstaltung.

Die zukünftigen beiden Verhandlungsrunden werden hart und weiterhin von Warnstreikmaßnahmen begleitet werden.
An dieser Stelle werden wir über anstehende Maßnahmen informieren.

Anbei Bilder und Videos des Tages von H. Leonhard und eigene.









---------------------------------------

Tolles Ergebnis bei den BR-Wahlen RheinEnergie AG 2022

Ein super Ergebins und der Beweis, dass gute Arbeit sich auszahlt. Der Generationswechsel wurde erfolgreich vollzogen. "Da wir nur noch 21 Gremiumsmitglieder im Betriebsrat sind statt 23 haben wir unsere vier Plätze halten können und somit unser Ergebnis sogar noch verbessert gegenüber der letzten Wahl.", so. Walter Berndgen. Hier hat Walter Berndgen, ist unser bisheriges freigestelltes Betriebsratsmitglied und Aufsichtsratsmitglied, sehr gute Arbeit geleistet. Wir bedanken uns ganz herzlich und wünschen einen gute Zeit demnächst im Ruhestand.

Ab dem 25.04.2022 wird Holger Leonhard als freigestelltes Betriebsratsmitglied zusammen mit den Betriebsratsmitgliedern Barbara Bethke, Corinna Klein und Dirk Urban die Interessen der Beschäftigten vertreten. An alle Kandidatinnen und Kandidaten unser herzliches Dankeschön für den bisherigen und zukünftigen Einsatz.



-------------------------------------------------
Erfolgreicher 2ter Termin Blutspende am 04.04.2022


Die Blutspende-Aktion war wieder ein voller Erfolg. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern.

Ein besonderer Dank geht an die Oberbürgermeisterin Frau Reker, die die Aktion als Schirmherrin zum zweiten Mal begleitet hat und wie man sieht darauf verweist worauf es ankommt.

SPENDE BLUT - RETTE LEBEN!

Bitte spenden Sie auch außerhalb unseres Aufrufs. Die städtischen Kliniken benötigen immer Blut.






----------------------------------------
Information für Beamte/Beamtinnen/VersorgungsempflängerInnen


-----------------------------------------------

Beamteninformation zur Corona-Sonderzahlung

--------------------------------------------------------------